Seit mehr als 65 Jahren - erfolgreich mit uns zum Führerschein. Fahrschule Kübel in Weilheim an der Teck, Kirchheim unter Teck und Lenningen

Herzlich willkommen bei Ihrer Fahrschule Kübel Original seit 1950 - Tradition, Erfahrung und eine Menge "Herzblut"

Wir bilden aus in den Klassen ...

  • B, BE, B96,B196 , Neu B197 BA-(Pkw Automatikausbildung ohne Einschränkung)
  • C / CE / C1+E / T / L (Traktor)
  • Aus- und Weiterbildungsseminare LKW (Bes. Grund­qualifi­kation und T 95 Module 1-5) - Aktuelles unter Termine
  • "Nachschulung" = ASF-Seminare - Einfach, schnell und unbürokratisch anmelden - weitere Auskunft erhalten Sie unter 0172 - 72 217 00 - weitere Infos unter Termine
  • Jetzt Punkteabbau nach FES - Wir bieten die verkehrspäda­gogische Teilmaßnahme im Rahmen des Fahreignungs­seminar nach § 42 Abs. 1-6 FeV an

... in den Zweiradklassen bieten wir auch " bike 2 bike " Ausbildung an. (Motorrad begleitende Ausbildung)

  • A (unbeschr. ab 24 Jahre)
  • A2 (bis 48 PS)
  • A1 (125 ccm) und AM (50 ccm Zweiräder und Quads)
  • Mofa Ausbildung zur Prüfbescheinigung
  • Intensivkurse in allen Schulferien
  • Neu 125ccm     mit Klasse B "B 196" siehe bei download

Optimistisch in die Zukunft blicken...

Ihr
Fahrlehrerverband
Baden-Württemberg e.V.

___________________________

Landesregierung Baden-Württemberg
Aktualisierte Corona-Verordnung, gültig ab Montag, den 27.12.2021

Wie bereits angekündigt hat die baden-württembergische Landesregierung die Corona-Verordnung erneut aktualisiert. Sie tritt bereits am kommenden Montag, den 27. September 2021 in Kraft. Sie finden die aktuelle Version als PDF im Anhang sowie unter dem folgenden Link

Aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg: Baden-Württemberg.de (baden-wuerttemberg.de)

Im Wesentlichen geht es dabei um folgenden Änderungen: 

  • FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen
    In der Alarmstufe II sollen Personen ab 18 Jahren in Innenbereichen mit Maskenpflicht eine FFP2- oder vergleichbare Maske tragen – beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken.

     
  • Anpassung der Kontaktbeschränkungen
    In der Alarmstufe II darf bei Treffen, bei denen mindestens eine ungeimpfte Person teilnimmt, nur ein Haushalt mit jetzt zwei weiteren Personen zusammenkommen. Da das Alter bei den Ausnahmen herabgesetzt wurde, sollen damit besondere soziale Härten verhindert werden. Nicht zur Personenzahl hinzu zählen aber nur noch Kinder und Jugendliche bis einschließlich 13 Jahre (anstatt bislang bis 17 Jahre).

     
  • Kontaktbeschränkung für geimpfte und genesene Personen
    10 Personen in Innenräumen
    50 Personen im Freien

Eine Übersicht der Corona-Regeln ab 27.12.2021 finden Sie als PDF im Anhang.

Keine wesentlichen Änderungen für Fahrschulen!

  • Für Fahrschulen gibt es keine wesentlichen Änderungen der derzeit geltenden Bestimmungen.
  • Die Vorgabe, dass Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres in geschlossenen Räumen eine Atemschutzmaske (FFP2-Maske oder vergleichbar) tragen sollen, gilt in der Alarmstufe allerdings auch in Räumen der Fahrschulen.
  • Außerdem ist zu beachten, dass nicht immunisierte Schüler während der Ferien für die Fahrausbildung oder bei der Prüfung einen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorlegen müssen.
    Der Schülerausweis reicht nicht aus.

L

Regelungen für Fahrschulen 

Die Regelungen für Fahrschulen findet man nach wie vor in § 15 der Corona-Verordnung. Dort heißt es: 

§ 15 Abs. 2
Die Durchführung der praktischen und theoretischen Fahr-, Boots- und Flugschulausbildung und der praktischen und theoretischen Prüfung sowie die Durchführung von Aufbauseminaren nach § 2b des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) und Fahreignungsseminaren nach § 4a StVG und vergleichbare Angebote sind in der Basisstufe ohne die Beschränkungen des Absatzes 1 zulässig. In der Warn- und Alarmstufe ist nicht-immunisierten Personen der Zutritt nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet; bei mehrtägigen Veranstaltungen ist ein aktueller Antigen- oder PCR-Testnachweis alle drei Tage vorzulegen; § 10 Absatz 6 bleibt unberührt. Für Prüfungen ist der Testnachweis nach Satz 2 nicht erforderlich bei durchgängiger Wahrung eines Mindestabstands von 1,5 Metern sowie bei räumlicher Trennung von anderen Teilnehmenden, die einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis erbracht haben. Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske gilt nicht bei Umsetzung des 2G-Optionsmodells oder wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zuverlässig eingehalten werden kann oder der Zutritt zu einer Prüfung nur nach Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises gestattet wird.

__________

Corona-Verordnung, gültig seit Montag, den 27.12.2021
Erläuterungen des Verkehrsministeriums und des Sozialministeriums zur FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen und Fahrschulfahrzeugen

Erläuterungen des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg (VM)
zur FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen

Wie bereits mit dem letzten Newsletter 372 vom 30.12.2021 berichtet, informierte uns das baden-württembergische Verkehrsministerium zur FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen wie folgt:

Wir haben im Zusammenhang mit der neu aufgenommenen Regelung in § 3 Absatz 1 Satz 2 Corona-Verordnung (Tragen einer Atemschutzmaske innerhalb geschlossener Räume) durch das Sozialministerium eine weitergehende Erläuterung erhalten:

„Mit der „Soll-Vorschrift“ aus § 3 Absatz 1 Satz 2 CoronaVO wird geregelt, dass in Innenräumen grundsätzlich eine FFP2-Maske oder ein vergleichbarer Standard zu tragen ist, d.h. es besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske bzw., genauer ausgedrückt, die FFP2-Maske ist in der Regel in Innenräumen von Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres zu tragen, es sei denn dies ist aus gewichtigen Gründen im Einzelfall nicht möglich.  Es muss sich in diesen Fällen um eine Atemschutzmaske handeln, die die Anforderungen des Standards FFP2 (DIN EN 149:2001) oder eines vergleichbaren Standards erfüllt und damit die gleiche Schutzwirkung aufweist, wie z.B. die Standards KN95, N95, KF94 oder KF95. Ein Atemschutz mit einem noch höheren Standard ist natürlich ebenfalls zulässig.

Aufgrund der „Soll-Vorschrift“ sind in begründeten Einzelfällen Ausnahmen vom Grundsatz des Tragens einer FFP2-Maske in Innenräumen zulässig. Aufgrund der kurzfristigen Änderung der Regelung fallen hierunter insbesondere Beschaffungsprobleme sowie generell auch medizinische Gründe, wonach FFP2-Masken nicht getragen werden können. Weitere Einzelfälle können sich zudem aus den bundesrechtlichen Vorgaben zum Arbeitsschutz ergeben.

Zusammengefasst: 
FFP-2-Masken sind in Innenräumen zu tragen, es sei denn, dies ist in begründeten Einzelfällen nicht möglich.

Freundliche Grüße 

Benjamin Pieper
Referat 46 - Verkehrsrecht, Verkehrssicherheit
Ministerium für Verkehr 
Baden-Württemberg

 

 

Rechtzeitig Plätze für den Präsenzunterricht in Weilheim reservieren oder

Einladung zum Online-Unterricht jeden Mittwoch !!!

Deshalb regelmäßig eure Email`s checken...

Gemeinsam durch - und zusammen halten.

Wie laden euch ein !!! Email checken...
Gesund bleiben ...zusammen halten...

Wir über uns - Fahrschule Kübel

Qualität ist unser Maßstab, für eine fundierte und solide Ausbildung, mit einem guten Team an engagierten Fahrlehrern, Tradition, Erfahrung und eine Menge "Herzblut" -

dafür steht der Name Kübel im Fahrschulbereich in unserer Gegend seit mehr als 70 Jahren!

Unser Familienbetrieb, der mittlerweile bereits von der dritten Generation geführt wird, wurde 1950 von Karl Kübel und seiner Frau Maria in Weilheim gegründet.

Erfahren Sie mehr über uns ...